Naturlehrpfad Brunnengraben

Natur erleben und schützen
 

Was wir noch vorhaben

Nach dem recht erfolgreichen Jahr 2020 haben wir auch für 2021 wieder viel vor:

- Unseren neuen Flyer haben wir im Mitteilungsblatt vom 15. Januar 2020 bereits vorgestellt. Er wird recht gut angenommen.

- Im Frühjahr wollen wir in Abstimmung mit der Gemeinde Ehrenkirchen im Bereich Norsingen entlang des Brunnengrabens nochmals ein Dutzend  neue Obstbäume pflanzen. Unterstützt wird dieses Aktion von Markus Mayer in  Schallstadt in Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Freiburg.

- Zusammen mit dem Biologen Christian Stange haben wir in unserer Region drei neue Biotope für den Steinkauz ausfindig gemacht. Nach Abstimmung mit den jeweiligen Grundstückseigentümern werden wir drei neue mardersichere künstliche Höhlen aufhängen.

-Die Alemannenschule unter Leitung von Melanie Huber freut sich schon heute auf den Besuch des Ökomobils vom Regierungspräsidium Freiburg am 12. Mai 2021. An einem anderen Tag wollen wir entlang des Brunnengrabens zusammen mit den Kindern ein Dutzend neue Vogelkästen aufhängen.

- Nachdem unser für das Jahr 2020 herausgebrachten Kalender eine so positive Resonanz gefunden hat, werden Wolfgang Wissmann und Leonhard Siegwolf mit Unterstützung von Adolf Benjes und der Grafikerin Karin Jerg einen neuen Kalender für das Jahr 2022 herausbringen. Das Thema wird sein: "Bewahrung der Schöpfung".

- Höhepunkt wird in diesem Jahr die Einweihung des Wegkreuzes am Beginn des Brunnengrabenpfades (Landstraße zwischen Mengen und Offnadingen) sein. Vorbereitende Arbeiten wurden bereits durchgeführt: Die Firma Wieder und Grieb in Schallstadt hat den historischen alten Sockel neu restauriert; Daniel Ramstein hat den Eichenstamm besorgt, aus dem Jürgen Brauer ein neues Kreuz anfertigte.
Das feierliche Ereignis soll am Freitag, 7. Mai 2021, Beginn 10.00 Uhr stattfinden. Bitte merken Sie den Termin schon jetzt vor.
Die Ministerin für Finanzen von Baden - Württemberg, Frau Edith Sitzmann, hat uns mitgeteilt, daß sie den Brunnengraben an diesem Festtag, auf den wir uns alle freuen, besuchen wird.

Wir sind zuversichtlich, unsere Pläne trotz Corona-Pandemie realisieren zu können und danken ganz herzlich allen Freunden, Helfern und Sponsoren für ihre Unterstützung.


Hinten v.l.: W. Wissmann, H. Frings, Dr. H. Hunger, Bgm J. Czybulka, H. Hog, J. Brauer, D. Ramstein - Sitzend v. l.: A. Benjes, L. Siegwolf, C. v. Fürstenberg. Es fehlt: Dr. R. Schanz