Naturlehrpfad Brunnengraben

Natur erleben und schützen
 

Der Naturlehrpfad „Brunnengraben Mengen“ wird von immer mehr Menschen aller Jahrgänge – auch von auswärts kommend – für einen Spaziergang ausgewählt, wobei vor allem 15 interessante und informative Lehrtafeln für die Ökologie und Archäologie zum studieren und die aufgestellten Bänke für eine Ruhepause mit herrlicher Aussicht einladen.

 Viele Menschen erfreuen sich an der Flora und Fauna.



  • bi1
    bi1
  • bi2
    bi2
  • bi3
    bi3


 

Um ein Stück Natur in den Ortsrandbereich von Mengen zurückzuholen, schlossen sich im Frühjahr 2005 Bürger, Fachleute aus dem Bereich Naturschutz, Gemeindevertreter und die Alemannenschule Mengen zum ehrenamtlichen "Arbeitskreis Brunnengraben" zusammen.

 

Mitte des vorigen Jahrhunderts fand in Mengen aus ökonomischen Gründen und wegen der Erschließung neuer Baugebiete die sog. Flurbereinigung statt, die den Verlauf des Brunnengrabens begradigte und Sumpfwiesen durch den Einbau von Dränagen entwässerte. Entlang des Brunnengrabens wurde ein neuer Abwasserkanal verlegt. Alle diese Maßnahmen gingen, wie sich zeigt, eindeutig zu Lasten der Ökologie.
Unsere gemeinsame Aufgabenstellung war und ist:  "Durch gezielte Aufwertungsmaßnahmen entlang des Brunnengrabens durch die Schaffung neuer Lebensräume zum Schutz und Erhalt der natürlichen Umwelt beitragen und schon bei Kindern und Schülern die besondere Bedeutung der biologischen Vielfalt (Biodiversität) als Lebensgrundlage wecken und stärken. Unter dem Motto "Unsere Heimat und Natur" haben wir von Anfang an die Bedeutung des Brunnengrabens für die frühgeschichtliche Besiedelung in unserer Region in unsere Planungen aufgenommen und mit dem Geschichtsverein im Laufe der Zeit 5 archäologische Lehrtafeln aufgestellt. 
Unser gemeinsamer Wunsch ist, dass unser Projekt Ansporn und Motivation für andere Menschen sein könnte, ähnliche Ideen gemeinsam mit Kindern und Schülern nach dem Motto" Die Heimat und Natur erleben und schützen" umzusetzen.
Wir sind glücklich und dankbar, für das, was wir bisher erreichen konnten und freuen uns über die nach wie vor begeisterte Mitarbeit aller Helfer -ob klein oder groß- und die deutlich erkennbare Bereitschaft, dieses von der Alemannenschule Mengen mitgetragene Langzeitprojekt weiterhin mit Leben zu erfüllen.
Möge unser Schöpfer unser Werk bewahren, damit unsere Kinder und Kindeskinder auch einen guten Erntesegen einfahren können.
Für die Förderung unserer Idee danken wir ganz herzlich dem Regierungspräsidium Freiburg, dem Landratsamt Freiburg Breisgau-Hochschwarzwald, dem Bürgermeisteramt Schallstadt, den Sponsoren und Helfern sowie allen Gönnern und Freunden, die uns unterstützen.

 

 

Lageplan Brunnengraben Mengen - so finden Sie uns:



Navigations-Karte auf BING 



Skizze und Pflanzkarte von A. Benjes